Dienstag, 13. März 2018

Das Schildbürgertum in voller Blüte

Das Schildbürgertum ist in voller Blüte.
Unser Alltag ist voll von Absurdität und Gewissenlosigkeit.
Dummheit hat kein Gewissen und kann wie im Schildbürgertum großen Schaden anrichten.
Abgesehen von den vielen Umweltsünden, die fest in unseren Alltagstrott eingebettet sind erweitert sich dieser Umstand auf den Geist und die Seele des Menschen.
Ebenso wird uns glauben gemacht, dass Profit und Gewinn die oberste Priorität hat um gut leben zu können.
Profit und Gewinn ist aber auf dem Verlust, den Andere erleben aufgebaut.
Das beste Beispiel solch unsinniger Projekte ist zum Beispiel die Mode der jungen Menschen heute. Alle tragen meist das Gleiche, körperbetont, eng, grau, schwarz weiß, beige und uni alle anderen Farben, die man der Lebensfreude zuschreiben würde sind auf ein paar wenige Akzente reduziert. In den 70iger Jahren ist eine sehr kreative Mode entstanden – die Hippies haben alle konservativen Regeln der Kleidung über Bord geworfen, gefolgt von neuen jungen Modeschöpfern, die das Gewohnte in unkonventionelle, künstlerische und ausdruckstarke Kostüme und Masken verwandeln.
Aber all diese wunderbare Mode ist für den Durchschnittsbürger nicht erschwinglich und kaum zugänglich.
Die Alltagskleidung entspricht eher einer Uniform, der man es nicht ansehen soll.

Jeans sind Arbeitskleidung der Cowboys, der Rinderhirten und wurden seither in alle Welt gebracht. Heute werden Jeans überall auf der Welt getragen .
Der neueste Trend, der überall zu sehen ist, sind kaputte Jeans zu tragen. Dies ist kein Rebellenakt sich gegen konservative Modeetikette zu richten, sondern ein Projekt der Modekonzerne. Nicht wir selbst haben als rebellischen Akt die guten Jeans zerschnitten und ausgefranst, auch nicht durch Arbeit und Abnutzung, nein nur aus Freude am Profit – im Schildbürgertum.
Zuerst werden aus gutem Stoff Jeans hergestellt, dann werden diese Jeans kaputtgemacht, danach werden diese an uns um teures Geld verkauft. Eigentlich bezahlen wir für kaputte Kleidung und glauben wir würden gut aussehen und in der Gesellschaft ankommen.
Wir sollten glauben mit unserem schwer verdienten Geld Wertvolles, Modernes und Hochwertiges in unser Leben zu bringen.
Nur weil ein Konzern mit Unterstützung von Lobby und Lobbyisten eine Idee von rebellierenden Kindern aufnimmt ist dies kein Zeichen von modernem aufgeschlossenen Lebenshaltung, sondern eine Verarsche des Konsumenten.

„Diese dumme Masse kauft alles, sogar wenn es kaputt ist.. Warum sollten wir hohe Qualität an unsere Sklaven verkaufen? Wir geben ihnen, was uns abfällt und behalten uns das Gut.“

Hat schon mal jemand gesehen, Einen, der in der Regierung, oder in anderen verantwortlichen Positionen steht mit solcher Mode bekleidet?

Der Anzug, für Amts-Sklaven in höheren Positionen, oder welche, die dazugehören möchten..
Die Jeans für Abenteurer, Naturburschen und Arbeiter
Die kaputte Jeans für die Kinder der heutigen Zeit, welche glauben gegen das System zu stehen und doch nur das Opfer von Konsum und Gewissenlosigkeit geworden sind.

Dienstag, 20. Januar 2015

zum Thema Zeitgeist-Mode....

Kleidung und Mode sind jene Masken mit denen man in Beziehung zu sich selbst tritt, um dann im Außen sich selbst damit zu präsentieren, ohne zu erkennen, dass genau diese Masken klar offen legen was man eigentlich verdeckt wissen möchte....

Dienstag, 4. Februar 2014

ModeKunst 2014

aktuell - kreativ - individuell - .....

ModeKunst2014


https://www.facebook.com/amreilyrics/media_set?set=a.749403831736367&type=1

Freitag, 26. Mai 2006

Kreatives aus der eigenen Schatztruhe

klickt auf die Bilder,um die Truhen zu oeffnen

Picturebook-460

Picturebook-449

Picturebook-405

Picturebook-374

Samstag, 28. Januar 2006

Fasching Karneval und andere Feste

Wir sind nun schon wieder mitten im Fasching.
Eine Zeit in der wir uns oft mit Kleidung und Verkleidung beschaeftigen - mit der Mode der Individualisten des aktuellen Entwicklungsplanes.
Es wird gefeiert und getanzt - man stellt sich fuer kurze Zeit vor jemand anderer zu sein - ein Wolf im Schafspelz, oder ein haessliches kleines Entlein im Gewand eines Schwanes,Prinzessinnen,Monster,Clowns und Baeren,Krokodile,Zauberer,Chinesen....der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, die Vorraussetzung dafuer ist nur,dass man fuer kurze Zeit den Routinealltag vergessen kann um ein tolles Fest zu feiern.

Als kleinen Auftakt, eine kleine Inspiration zum Thema Tanz, Bewegung, Lebensfreude als Vorbereitung fuer ein wundervolles Fest der Individualisten moechte ich Euch heute dieses Video vorstellen.

"Make your life a happy day" https://www.youtube.com/watch?v=5TsIIEcCyLU

Mittwoch, 25. Januar 2006

Der Zylinder

Ein wichtiges Teil der Maennermode ist der Hut.

Der Zylinder ein besonders edles Stueck:

"Gentiluomini in cilindro" 1865 - 1880

Untitled-Scanned-03der-cylinder2

Untitled-Scanned-04der-cylinder1

Untitled-Scanned-02der-cylinder3

Untitled-Scanned-01der-cylinder4

Dienstag, 24. Januar 2006

Maennermode

Die Krawatte
1840

Untitled-TrueColor-13Krawatte-3
Untitled-TrueColor-21Krawatten9
Untitled-TrueColor-22Krawatten-10
Untitled-TrueColor-10Krawatten1Untitled-TrueColor-12Krawatte-2Untitled-TrueColor-15Krawatte-4Untitled-TrueColor-17Krawatte-5Untitled-TrueColor-18Krawatte-6Untitled-TrueColor-19Krawatte-7Untitled-TrueColor-20Krawatte-8

Samstag, 24. Dezember 2005

Wissenswertes ueber die Bedeutung des Wortes "Mode"

Das Wort "Mode" kommt aus dem Französischen.
  • Allgemein bedeutet dieses Wort, der schneller, als der Stil einer Epoche sich wandelnde Geschmack in Kultur, Zivilisation und Lebensweise.

    Mode wird kurzfristig, unvorhersagbar und willkürlich verursacht.
    Sie wird oft von einzelnen Produzenten gemacht und gesteuert.

  • Soziologie : Im Gegensatz zu den relativ dauerhaften sozialen Institutionen und Verhaltensweisen werden unter "Mode" alle jenen sozialen Erscheinungen zusammengefasst, die kurzlebig sind und sich vor allem in Sprache, Kleidung, Tanz, manchen Konsum- und Freizeitgewohnheiten(Sport,Touristik), aber auch in bestimmten Umgangsformen und der Wohnweise äussern.

    Die Soziologie und Sozialpsychologie der Mode beschäftigen sich vor allem mit den Fragen, wie bestimmte Neuerungen in kurzer Zeit zu einer weitverbreiteten Mode werden, inwieweit Mode einen tiefergehenden sozialen Wandel signalisiert und ob Mode eher Medium der sozialen Anpassung, oder der individuellen Selbstdarstellung und des sozialen Aufstiegs sind.


  • Im eigentlichen Sinne stellt der Begriff "Mode", die zu einer bestimmten Zeit herrschende Art sich zu kleiden(nach Schnitt,Form,Farbe,Material) dar.
    Die Mode wurde immer nur von einer kleinen Schicht im jeweiligen Zeitalter bestimmt: Bis zur französischen Revolution war es der Adel, im 19.Jahrhundert trat das internationale Grossbürgertum hinzu. Das Entstehen einer Mode-Industrie und die Verwendung von Kunststoffen liessen immer breitere Schichten am schnellen Wechsel der Mode teilhaben. Film, Modezeitschriften, Modenschauen und zunehmender Wohlstand nach dem 2.Weltkrieg tragen zur Verbreitung bei.
    Während die Modeindustrie für ständige Neuerungen im Material der Kleidung sorgt ist der Wandel der modischen Linie das Werk des Modeschöpfers, besonders seit Entstehen der "Haute Couture" um die Mitte des 19.Jahrhunderts.
    Die bekanntesten, zum Teil noch bestehenden Häuser waren Worth (eroeffnet 1858 den 1. Haute Couture Modesalon in Paris), Lanvin:

    Lanvin, lanvin-pic4

    Poiret image_10418575Paul-Poiret

    artful5-P-Poiret

    20_105_LESROBESDE-P-Poiret ,

    Drecoll:

    beerfrock-Agnes-Drecoll drecollfrock f075-Drecoll

    Patou: jean-20patou

    patouchiffonswatch

    patoufrock

    , Schiaparelli :

    couple-Elsa-Schiaparelli

    R_Paris_Schiaparelli1

    09628833-E-Schiaparelli ,

    Balmin,
    Balenciaga

    balenciaga1
    balenciaga2

    Nach 1945 traten besonders

    Dior dior

    Dior-Doll

    dior-Werbepage

    story-01-dior-fwd

    , Cardin, Ricci

    ricci

    N_Ricci02

    053826

    ,ChanelChanel, Fath, Schuberth, Venet, Saint-Laurent hervor.
    In Deutschland sind führend die Ateliers von Gehringer, Glupp, Schwichtenberg, Richter, Oestergaard,
    Lagerfeld
    karl-lagerfeld-snaps
  • Lagerfeld-stor

  • Moderichtungen: Seit etwa 1947 kam der "New Look" mit enger Taille und längeren faltenreichen Röcken auf, in den fünfziger Jahren die Empire-Linie und das Princesskleid, schliesslich 1966 der Minirock und das ebenso kurze Hängerkleid.
    Als Gegenbewegung der Minikleidung entstand 1969 die Maxikleidung mit knöchellangem Rock, als Kompromiss zwischen beiden 1970 die Midimode.
    Gegenwärtig können alle Rocklängen getragen werden.


  • Als Protestkleidung tragen Jugendliche oft einfachste, bewusst nachlässige Kleidung

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Status

Online seit 4681 Tagen
Zuletzt aktualisiert: Di, 13. Mrz, 13:00

kostenloser Counter

Aktuelle Beiträge

Das Schildbürgertum...
Das Schildbürgertum ist in voller Blüte. Unser...
Amrei-lyrics - Di, 13. Mrz, 13:00
Fasching Karneval und...
Wir sind nun schon wieder mitten im Fasching. Eine...
Amrei-lyrics - Fr, 19. Jan, 11:57
zum Thema Zeitgeist-Mode....
Kleidung und Mode sind jene Masken mit denen man in...
Amrei-lyrics - Di, 20. Jan, 00:23
ModeKunst 2014
aktuell - kreativ - individuell - ..... https://www.face book.com/amreilyrics/media _set?set=a.749403831736367 &type=1
Amrei-lyrics - Mi, 5. Feb, 10:46
Kreatives aus der eigenen...
klickt auf die Bilder,um die Truhen zu oeffnen
Amrei-lyrics - Fr, 26. Mai, 21:11

Suche

 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
xml version of this page
xml version of this page (summary)

twoday.net AGB

counter

Web Counter-Modul

Meine Kommentare

Freue mich. dass es Dich...
Freue mich. dass es Dich soo positiv anspricht! So...
amreilyrics - Mo, 7. Jan, 02:01
Guter Anfang! Gratulation! Hoffe...
Guter Anfang! Gratulation! Hoffe Du bist jetzt täglich...
SeriousSam - Mo, 7. Jan, 01:22
Wirklich schöner...
Wirklich schöner Beitrag, gerade bei den letzten...
angeliqe - Di, 24. Jul, 00:57
Liebe Parallalie!
Schön so viele neue ansprechende Verse hier lesen...
parallalie - Mo, 12. Mrz, 08:07
seit langer Zeit wieder...
und bin wiedereinmal von deiner Sprache mitgerissen...
snafu - Mo, 12. Mrz, 07:55

Zufallsbild

Untitled-Scanned-15african-Batik-Small-

Mein Lesestoff

Free Text (1)

Free Text (2)

Free Text (3)

Alle Links in Popups öffnen

alle Links auf der aktuellen Seite in einem neuen Fenster öffnen 

Die Grundidee
Die Projekte
Einleitung und Grundidee
Festlichkeiten
Maennermode
Wissenswertes
Zeitgeist-MODE
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren